Manche sieht man, sie sind aber eigentlich nicht da, andere sieht man nicht, und sie sind immer da.

Das ist kein Zungenbrecher, sondern durchaus ernst gemeint, seht warum:

Unser Verein hat im Laufe der Jahre mit Tausenden von Lebewesen zu tun gehabt. Einige von ihnen haben sich unauslöschlich in unser Gedächtnis eingegraben, und bei anderen war es sehr schwer, die Erinnerung an sie loszuwerden.
Ich erinnere mich an alle und jedes einzelne der Tiere, denen ich einmal begegnet bin. Auch wenn ich wollte, würden sie mir nicht aus dem Kopf gehen und noch weniger aus dem Herzen. Ich finde das gut so, vielleicht mit Ausnahme der Momente des Abschieds – für manche Leute ist das, je nach Lebensphilosophie, ein Abschied für immer, für andere eine vorübergehende Trennung bis zum Wiedersehen. Auch wenn die Tiere nicht mehr da sind, sind sie doch immer bei mir und werden immer bei mir sein.

Das gleiche möchte ich auch von den Menschen sagen können ! Habt Acht, Ihr Misstrauischen: dies ist keine Kritik. Aber ich hätte gern, dass ein Mensch die gleichen Gefühle bei mir auslöst wie die Tiere. Die Liebe muss man sich verdienen, ebenso wie den Respekt. Doch entweder bin ich von den moralischen Standards meiner Lehrer, der Tiere, zu sehr verwöhnt, oder … Wie dem auch sei, dass es häufig mit den Menschen nicht so klappt, liegt wohl an mir, wer weiss !

Aber ich will nicht übertreiben und nicht immer nur die „perverse Hexe“ spielen. Meinen heutigen Blog widme ich all denjenigen Menschen, die, obwohl nicht körperlich anwesend, uns immer nahe sind, darunter bist Du, Juan Carlos (aber nicht nur Du allein, Du vertrittst alle anderen Deiner Art mit !)

Wie gesagt, Liebe und Respekt muss man sich verdienen, und das hast Du wahrlich getan:

_DSC0153

• ausserhalb der Arbeitszeit, weil Du nicht wegschaust, auch wenn Du keine Uniform anhast;
• mit Deiner täglichen Arbeit
auf der Strasse, wenn Du Leben rettest;

• mit der Arbeit an der Facebook-Seite, mit der Du unser technisches Unvermögen
ausgleichst (viele Leute wissen gar nicht, dass ich, obwohl ich die Inhalte verfasse,
gar keine eigene Facebook-Seite habe);
• mit Deinen Photos von unseren Tieren, die so einfühlsam sind wie die von niemandem sonst.
Und das alles schon eine so lange Zeit und ohne nachzulassen …
Du bittest nie um etwas, kritisierst nicht herum und verlierst nie die Contenance.

Foto0323 puagggg

Wann je sehen wir uns?
Vielleicht mit Glück ein Mal in zwei Jahren !

 

 

 

 

 

Jetzt hat sicher jeder den Titel dieses Beitrags verstanden …

Concordia

concordia cyd