Galerie

 

COGNAC

Cognac war zum Zeitpunkt seiner Befreiung in so schlechtem Zustand, dass es grosser Anstrengungen bedurfte, damit er überlebte – einer seiner Gefährten war wenige Tage vorher an dem Ort, an dem wir Cognac fanden, Hungers gestorben. Jetzt ist er glücklich, wenn auch noch ein wenig dünn, aber wenigstens schwankt er nicht mehr hin und her. Er braucht eine sehr fürsorgliche Familie, die ihn in ein grossartiges Pferd verwandelt und die ihn nie-nie-nie im Stich lässt. Obwohl… es gibt dann immer noch uns !

PATENSCHAFT Zurück