Galerie

 

SEGREDO

Wenn wir den kleinen Segredo heute anschauen, können wir kaum glauben, es handele sich um das gleiche Tier, das wir einmal gerettet haben – und dass er lebt ! Er war damals nur Haut und Knochen und voll mit Parasiten und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Ihn einzufangen, war leicht, er war so schwach, dass er seiner Mutter, – die wir auch zu uns nahmen -, kaum folgen konnte. Wenn wir ihn jetzt mit gleichaltrigen Ponys galoppieren sehen, wissen wir, was für ein wunderbares Pferdchen er einmal wird. Das dauert noch und wir hoffen, dass er seine Lebensfreude nicht wieder verliert. Sein Gesicht angesichts von so viel Futter macht uns lachen und glücklich.

PATENSCHAFT Zurück