Galerie

 

SNOWBALL

Als wir Snowball zum ersten Mal sahen, lag sie ausserhalb von Torremolinos auf freiem Feld in ihren eigenen Exkrementen. Sie hatte Melanome (Hautkrebs) – deshalb war sie ausgesetzt worden. Nachdem wir sie zu uns geholt hatten und sie pflegten, ging ihre Krankheit zurück und ihr allgemeiner Zustand verbesserte sich sehr. Manchmal brauchen chronisch Kranke gar nicht so viel Pflege, sondern vor allem Liebe, Anteilnahme und Begleitung, natürlich immer zusammen mit der tierärztlichen Hilfe. Ein Tier aufzugeben, weil es krank ist, ist keine Option. Wenn wir ihm nicht aus ethischen Gründen helfen, sollten wir es aus Eigennutz tun. Denn was würde aus uns, wenn wir selbst in Not sind und Hilfe brauchen, aber unseren Kindern nicht gezeigt haben, dass man Lebewesen nicht im Stich lassen darf, sondern sich um sie kümmern muss.

Snowballs Krankheit war nicht heilbar und wir mussten sie schliesslich einschläfern lassen.

Zurück