Galerie

 

SPIRIT UND PITUFO

Spirit und Pitufo ging es in den ersten Monaten ihres Lebens sehr schlecht. Sie sahen fast alle ihre Gefährten sterben. 2011 entschied eine Richterin, dass wir diesen Tieren helfen könnten, und dass die Stadtverwaltung von Alhaurin de la Torre für die Kosten aufkommen müsse. Die Stadt zahlte die ersten vier Rechnungen, danach jedoch entzog sie sich ihren gerichtlich angeordneten Pflichten und stürzte CYD und seine Mitglieder in eine schwere Finanzkrise. Wir durchlebten sehr harte Zeiten, doch mit dem Glauben an einen Ausweg und nach punktuellen Hilfen von Freunden und Bekannten fanden wir ihn. Wir möchten an dieser Stelle Frau Klein vom Bund Deutscher Tierfreunde für ihr Verständnis und ihre Unterstützung danken. Ihre Hilfe kam wie ein Wunder, und ohne sie hätten wir zu diesem Zeitpunkt unsere Tätigkeit einstellen müssen. Wir danken ihr für ihren Einsatz zugunsten der Tiere, insbesondere auch dafür, dass sie uns jedes Jahr hilft, etwas für die Tiere, denen es in unserem Land am schlechtesten geht, zu tun. Und nicht zuletzt haben Frau Klein und Jessi vor einigen Jahren Spirit zu sich genommen, um sein Wohlergehen zu sichern und ihm in Deutschland eine Zukunft zu geben. Wir könnten nicht dankbarer sein. Von hier aus sagen wir heute und immer: Danke !

Zurück