Ein Hundeleben und die sieben Leben einer Katze

Gloria 2

Der korrekte Name von CYD ist: CYD Santa María, Centro de Recuperación y Reubicación de Especies Animales – CYD Santa María, Zentrum für die Rehabilitierung und Unterbringung von Tieren diverser Arten.

Je nach Tagesform amüsiert es mich oder es macht mich weinen, dass wir bei CYD trotz unserer Spezialisierung auf Pferde mehr Kleintiere haben als viele Tierschutzeinrichtungen, die sich auf diese konzentrieren. Zur Zeit gibt es bei uns ausser 50 Pferden, 65 Katzen, Hunde, Frettchen, Vögel und Schildkröten. Ihre Zahl wächst jeden Tag, so viel meine Schwester und ich uns auch bemühen, den Zugang zu bremsen – es ist fast unmöglich.

Kiwi 0Wir haben schon oft zur Sprache gebracht, dass die öffentliche Verwaltung das Dekret zum Schutz der Pferde (Real Decreto 804/2011) systematisch ignoriert. Das gleiche tut sie bezüglich des geltenden andalusischen Tierschutzgesetzes.

Erstens wird den armen Tieren, die misshandelt oder ausgesetzt werden, nicht die gebotene Aufmerksamkeit geschenkt. Die öffentlichen Ordnungskräfte greifen selten ein, sogar wenn eine Anzeige vorliegt.

2015-04-27_20.48.21Zweitens gibt es zu wenig Herbergen und Schutzhöfe, und die massenhafte Tötung aufgegriffener Tiere durch die öffentliche Verwaltung zwingt uns dazu, abzuwägen, was schlimmer ist: sie ihrem Schicksal zu überlassen oder sie in eine der öffentlichen Tierstationen zu bringen.

Drittens werden die vorgesehenen Geldbussen kaum genutzt. Ich kenne keinen einzigen Fall, in dem eine Geldbusse bezahlt worden wäre. Die Politiker halten sich offensichtlich zurück, sie wollen, „wenn es bloss um Tiere geht“, keine Stimmen verlieren.

IMG_20140723_182408Viertens, und das schmerzt besonders: die Leute, die das Leiden dieser armen Lebewesen mitbekommen, bewegen sich meistens überhaupt nicht.

Sie stimmen nur Klagelieder an über „die armen Ponys“, die „armen Kutschpferde“, die „Kolonien von Katzen“, die „armen Hunde auf den Strassen”. Doch wenn wir in einem konkreten Fall mal einen Zeugen oder Unterstützung bei einer Anzeige brauchen, oder wenn wir zu einem Benefiz-Abendessen einladen, um Mittel für unsere Tiere in der Herberge und für die Fortsetzung unseres Monitoring – Beobachtung der Szene und gegebenenfalls Anzeige – zu sammeln, tut sich gar nichts.

IMG_20150822_202345 (1)

Eine gute Nachricht habe ich aber: In den kommenden Monaten werden wir mehrere Form-Briefe in unsere Webseite einstellen, die von Leuten, die etwas für leidende Tiere tun wollen, heruntergeladen, ausgefüllt und an die zuständigen Adressen – die wir ebenfalls bekanntgeben werden – geschickt werden können.

Man nennt uns Optimisten.  OK, es kommt eben drauf an, nicht nachzulassen. Recht besehen führen wir in CYD ein “Hundeleben”, und darum sind uns solche Meinungen schnuppe. Andererseits aber geben wir – wie ein Katze mit sieben Leben – auf keinen Fall auf. Wir nerven weiter.

CyD Santa Maria

La Asociacion CYD Santa Maria se ocupa de la recuperacion y reubicacion de especies animales maltratadas, en especial caballos